CAMPINGPLATZORDNUNG

Die Direktion bittet Ihre Gäste, folgenden Regeln einzuhalten, um sich und den Anderen einen ruhigen und angenehmen Urlaub zu gewährleisten. Die Aufnahme in den Campingplatz setzt die Anerkennung aller vorliegenden Bestimmungen voraus. Der Ordnung ist wesentliche Bestandteilder Allgemeine Bedingungen.
1. ANMELDUNG
Bei der Ankunft bitte für jede Person einen gültigen Reisepass oder Personalausweis für die polizeiliche Anmeldung abgeben. Sie bekommen einen persönlichen und nicht übertragbaren Camping-Pass und einen Erkennungsarmband, den Sie für den ganzen Aufenthalt tragen müssen. Beiden müssen bei der Abreise zurückgegeben werden (Strafe von € 10 für jeden fehlenden Camping-Pass oder Armband). Die Acsi-Karte oder ähnlichen Campingkarten ersetzen nicht den Reisepass. Alle Campingkarte-Besitzern müssen bei der Ankunft einen gültigen Reisepass oder Personalausweis für die nötige Zeit abgeben, um die polizeiliche Anmeldung fertigzustellen.
2. BESUCHERN
Besuchern unseren Gästen, Verwandten oder Freunden, müssen bei der Ankunft einen Personalausweis abgeben und das Auto am Parkplatz stellen. Falls Sie länger als 1 Stunden bleiben, müssen Sie die Besuchertari zahlen. Die Tagesbesuche sind vom 8.00 – 22.00 Uhr erlaubt. Nach 22.00 müssen die Besuchern den Campingplatz verlassen.
3. MINDERJÄHRIGE
Minderjährige (< 18 Jahre) werden nur in Begleitung der Eltern oder jenes Volljähriges aufgenommen, der die Beaufsichtigung gewährleistet und der im Fall eines Falles zur Rechenschaft gezogen wird. Die Erwachsenen sind für das Verhalten Ihrer Kinder verantwortlich. Bitte beachten Sie, dass sich andere Gäste durch die Lebhaftigkeit der Kleinen nicht belästigt fühlen.
4. RUHEZEITEN UND FAHRZEUGVERKEHR
Mittagsruhe: vom 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr; Nachtruhe: vom 23.30 Uhr bis 8.00 Uhr.
Während der Ruhezeiten ist die Benutzung den Fahrzeugen am Campingplatz untergesagt. Wir bitten unsere Gäste um Einhaltung der Ruhe und gegenseitigen Rücksichtnahme am ganzen Campingplatz, seiner Nähe und am Strand. Roller- oder Radfahren ist während der Ruhezeiten verboten. Die Eltern müssen die Beachtung der Ruhe seitens Ihrer Kindern gewähren. Die Direktion behält sich das Recht vor, diese Zeiten im Bedarfsfall zu ändern.
5. BESITzERGREIFUNG DES STELLPLATES ODER DER WOHNEINHEIT
Der Stellplatz wird direkt vom Gast (wenn’s möglich) oder vom Aufnahmepersonal ausgewählt.
Bitte halten Sie sich an den Hinweis der Direktion, hinsichtlich der Stellung des Autos und der Ausrüstung innerhalb der Stellplatzgrenzen.
Bei Miete einer Wohneinheit, als der Gast den Schlüssel bekommt, wird er für die Wohneinheit und ihrer Ausstattung verantwortlich. Wir bitten Sie ihren Zustand am Anfang des Aufenthaltes zu prüfen und möglichen Fehler der Direktion mitzuteilen. Alle die möglichen Schäden oder Mangel, die eine schädigende Handlung verursachte, werden am Selbstkostenpreis zur Last gelegt.
6. BODEN- UND UMWELTSCHUTZ
Wir bitten Sie, uns bei der Erhaltung der Rasenäche behilich zu sein und keine Plane unter die Zelten/Vorhänge umzulegen, sowie keine Gräben um die Zelte zu ziehen oder keine Löcher zu graben. Wir bitten Sie, um Panzen und Ausstattung mit Sorgfalt zu gehen.
Bei den Sanitäranlagen nden Sie die Mülltrennungspunkte:
– gelbe Mülltonne für Papier
– blaue Mülltonne für Glas, Plastik und Blech
– braune Mülltonne für organische, kompostierfähige Abfälle
– hellblaue Mülltonne für Restmüll
7. SAUBERKEIT
Auf die Sauberkeit legen wir besonderen Wert. Die Mithilfe unserer Gästen ist hierfür unerlässliche, um allen einen angenehmen Aufenthalt zu garantieren.
Es ist verboten Papier, Zigarettenkippen und Kaugummis auf den Boden wegzuwerfen. Die Notdurft der Hunden müssen mit den dafür bestimmten Säckchen entfernt und in den Restmülltonne entsorgt werden.
8. STROMVERSORGUNG
Das Stromnetz garantiert 8 Ampere-Lieferung auf den Stellplätzen und ist für Geräten mit niedrigen Wattzahlen ausgelegt. Es ist verboten zum Stromnetz mit Großverbraucher zu schalten, bzw. Waschmaschinen, Heißwasserbereiter, Elektro- Heizlüfter und Kocher. Möglichen Schäden, die einen unpassenden Gebrauch von der Elektrik verursacht, werden am Selbstkostenpreis zur Last gelegt.
9- STRAND UND MEER
Die Gäste, die den freien Strandteil benutzen, sollten sich bitte nicht zu nah zur ersten Linie der Sonnenschirmen des Strandbades legen. An die Strandlinie vor den Mietsonnenschirmen ist es verboten, eigene Sonnenschirme oder Liegen zu stellen. Für Ihre eigene Sicherheit dürfen Sie nicht baden: beim stürmischen Meer, beim Gewitter, in der Nacht und über die mit Bojen gekennzeichnete Sicherheitsgrenzen. Das Baden außerhalb der Strandbewachungszeiten (in diesen Stunden sind die roten Fahnen aufgezogen) sollte ebenfalls möglichst unterbleiben. Richten Sie sich bitte nach den Anweisungen der Bademeister.
Hunde dürfen auf den Fußgängerweg laufen. Sie dürfen nicht außer den laut Gemeindeordnung gekennzeichneten Strandteilen liegen oder baden.
10 PFLICHTEN UND VERBOTEN
A- Waschbecken und Spülbecken in den Sanitäranlagen müssen für den im Schilder gekennzeichneten Zweck benutzen werden.
B- Die Toilettenkassette der Wohnmobile/Wohnwagen müssen in die dafür vorgesehene Kabine oder Plätzchen ausleert werden.
C- Kein Feuer am Campingplatz und seiner Nähe anzuzünden. Holzkohle- und Elektrogrillen ist nicht erlaubt. Nur das Gasgrillen ist erlaubt.
D- Es ist verboten, jede Art von Flüssigkeit, Schmutzwasser usw. in die Regenabussrinnen entlang der Straßen zu gießen.
E- Es ist verboten, Radiogeräte, Musikinstrumente u.a. zu benutzen. Fernsehen ist geduldet, vorausgesetzt die Lautstärke ist so reguliert, dass sie außerhalb der Unterkunft nicht wahrnehmbar ist.
F- Fußballspielen oder andere störende Aktivitäten sind nur innerhalb der Sportplätzen erlaubt
G- Es ist verboten, an den Bäumen Sonnenschutzplanen jeglicher Größen und Wäscheleinen anzubringen.
In Besonders ist es verboten:
1- In den Mietunterkünften, in den Sanitärgebäuden und allen öentlichen Lokalen am Campingplatz zu rauchen, gemäß des Art. Nr. 51 des Gesetzes Nr. 3 vom 16/01/2003.
2- Personen, die nicht regulär angemeldet und registriert sind, ohne Erlaubnis mit in den Campingplatz zu nehmen (diese Personen werden den Behörden für Hausfriedensbruch angezeigt)
3- Während der Ruhezeiten im Campingplatzgelände, seiner Nähe und am Strand zu lärmen.
11. SANITÄNLAGEN
Die Önung der jeweiligen Sanitärgebäude ist von der Zahl der anwesenden Gäste abhängig. Wir bitten unsere verehrten Gäste sich über die Önungs- und Schließungsdaten zu informieren und diese bei der Stellplatzauswahl zu berücksichtigen.
12. WERTSACHENAUFBEWAHRUNG UND FUNDBÜRO
Am Campingplatzgelände und seiner Nähe gefundene Gegenstände bitte umgehend bei der Rezeption abgeben.
Der Campingplatz ist dauerhaft überwacht. Achten Sie selbst trotzdem immer gut auf Ihr Eigentum und treen Sie die notwendigen Vorsichtsmaßregeln. Geld und Wertsachen sollten nicht unbewacht in den Wohnwagen, Zelten oder Unterkünften herumliegen. Auch im Auto sollten keine wertvollen Dinge wie Foto- und Filmapparate usw. aufbewahrt werden. Bei der Rezeption ist es möglich, Geld und Ausweispapieren als kostenloser Dienst in Tresor einlegen.
Die Direktion haftet nicht für Verluste, Diebstahl und Beschädigungen sowie Schäden infolge höher Gewalt, Unglücksfällen, Unruhen usw.
13. ABREISE
Wenn Sie abreisen, hinterlassen Sie bitte den Stellplatz oder die Unterkunft sauber und in bester Ordnung. Um am Abfahrtmorgen unnötige Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, die Bezahlung der Aufenthaltsgebühren, der Kurtaxe und eventueller Extras schon am Tag vor Ihrer Abreise vorzunehmen. Das gilt auch für die Gäste, die über einen Reiseveranstalter oder Tour Operator gebucht und bezahlt haben. Die Buchungen müssen noch am Anreisetag begleichen werden.
Kassenzeiten: 08:00 – 12:30 und 15:00 – 18:00
Sie können mit Bargeld (entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen) oder den Kreditkarten (MasterCard, Maestro, Visa, Postepay, CartaSi) bezahlen. Keine Schecks oder Traveller’s Cheques.
Bei der Abfahrt müssen alle Armbänder und den Campingpass zurückgegeben werden (Strafe € 10 für jeden nicht abgegebenen Pass oder Armband) und Sie erhalten Ihre Ausweise.
Die vorstehenden Regeln sind unbestreitbar. Das Campingpersonal ist ermächtigt, die Beachtung dieser zu beweisen. Die Direktion behält sich das Rech vor, Gäste, die durch ihr Verhalten die Ruhe der Allgemeinheit stören oder die vorstehenden Regeln nicht beachten, unverzüglich und kurzentschlossen vom Campingplatz zu verweisen.